Aktuell

Vortrag

6.11.2019 15 UHR

Katholisches Bildungswerk,, BERGISCH GLADBACH

 

Die Künstler der Côte d'Azur - von Van Gogh bis Picasso

Als das Bürgertum das Reisen entdeckte

 

Noch vor 150 Jahren war die französische Riviera nicht mehr als eine Anreihung von kleinen Fischerdörfern. Ihren heutigen Mythos und die Entwicklung zu einem der beliebtesten Küstenstriche Europas verdankt sie vor allen Dingen Reisenden und Künstlern. Sie erlagen alle der Schönheit ihrer Landschaft und dem milden Klima.

Das besondere Licht, das die Küste und das Hinterland durchflutet, wurde von berühmten Malern auf die Leinwand gebannt: Von den Pionieren wie Vincent van Gogh und Paul Gauguin in Arles bis zu Renoir in Cagnes-sur-Mer, Matisse in Nizza, Bonnard in Cannes und Picasso in Antibes. Schriftsteller und Schauspieler, die Bohème des goldenen Zeitalters folgten Ihnen und lebten den Lifestyle vor, für den die Côte d'Azur heute berühmt ist.

Die Künstler der Côte d'Azur stehen im Mittelpunkt dieser Vortragsreihe, die hier mit einem Überblick zu den Anfängen des Tourismus im 19. Jahrhundert und der Entdeckung der blauen Küste durch die Maler beginnt.

 


Vortrag

 6.12.2019 18 UHR

KULTURHAUS ZANDERS, BERGISCH GLADBACH

 

Der Tarot-Garten der Niki de Saint Phalle

Ihre Nanas haben die französische Künstlerin Niki de Saint Phalle weltberühmt gemacht. Den magischen Tarot-Garten in der südlichen Toskana bezeichnete sie jedoch als die Erfüllung ihres Traumes seit den Anfängen ihres künstlerischen Schaffens. Die reine Bauzeit nahm 20 Jahre in Anspruch und hat sie immer wieder vor neue handwerkliche, künstlerische und finanzielle Herausforderungen gestellt.

Inspiriert von 22 Karten des geheimnisvollen Kartenspiels Tarot ist ein Skulpturengarten entstanden, der Kunst und Natur phantasievoll miteinander verbindet. Die Besucher erwarten geflügelte Nanas, haushohe Fabelwesen und pralle Figuren mit offenen Mündern und plätschernden Wasserspielen. Die zum Teil bewohnbaren, großformatigen Monumentalskulpturen sind bemalt oder mit schillernden Mosaiksteinen, Glas und Tonscherben in einer schier unglaublichen Farben- und Formenvielfalt verkleidet.
Der Vortrag spürt zunächst dem ereignisreichen Lebensweg der Weltbürgerin Niki de Saint Phalle nach, um dann den spannenden Bau des Tarot-Gartens in den Mittelpunkt zu stellen.